Frauen besuchen WDR / 1. FZ-Tischtennisturnier

12.08.2017

Das erste Augustwochenende verbrachten wir ausnahmsweise mal komplett ohne unsere Instrumente.

Am Samstag, 05.08.17 trafen sich unsere Fanfarenzugfrauen am Vormittag zum gemeinsamen Frühstück, ehe sie zum jährlichen Frauenausflug aufbrachen. Es ging nach Köln und alle freuten sich auf den Tag. Dort angekommen besuchten sie den WDR, wo sie an einer Führung durch die verschiedenen Radio- und Fernsehstudios teilnahmen. Diese führte unsere interessierten Damen in die Welt der Beleuchtung und Kameras ein und zeigte die notwendige Arbeit vor Ausstrahlung einer Sendung auf. Anschließend stand eine Überraschung für die Frauen an: Sie nahmen an einer Comedy-Bustour teil und erfuhren viel über die wichtigsten Orte Kölns, von Altstadt bis Schäl Sick. Bei skurrilen Anekdoten, von 4711 bis Millowitsch, lernten sie mit viel Witz und Charme nicht nur die Stadt, sondern auch ihre Lachmuskeln kennen. Die Tour stellte für alle ein wunderschönes, neuartiges Stadterlebnis dar. Bei einem leckeren Essen und kühlen Getränken in einem Brauhaus, wo für die Fanfarenzugfrauen ein Tisch reserviert war, ließen sie den rundum gelungenen Tag ausklingen, ehe sie sich auf den Weg in die Heimat machten.

Hier angekommen mussten alle für den nächsten Tag dann schnell Kräfte tanken, denn am Sonntag, 06.08.17 stand dann für alle unserer Aktiven sowie deren Familien und Lebenspartner / -innen unser erstes vereinsinternes Tischtennisturnier an.

Unsere sportlichen Musiker - jung und alt, Mann und Frau - trafen sich bereits am Vormittag in der TuS-Halle in Meinerzhagen und spielten dort den ersten Fanfarenzugmeister im Tischtennis aus. David Schröck, einer unserer Trommler der den Tischtennis-Sport als sein Hobby ausübt und diesen auch dem Nachwuchs näher bringt, leitete das Turnier und verlor zu keiner Zeit den Überblick über seine zahlreichen Kollegen, welche durchaus konkurrenzfähig waren. Nachdem der Turniersieger mit Torsten Geßner feststand und dieser verdient den neuen Wanderpokal in seinen Händen hielt, stellte sich David noch einem Match der ganz besonderen Art: Er forderte einen seiner Musikkollegen heraus und spielte nicht mit einem Tischtennisschläger, sondern mit einer handelsüblichen Bratpfanne. Er profitierte von seiner Erfahrung sowie den Fehlern seines Konkurrenten und gewann. Bei leckerem Grillfleisch, kühlen Getränken und spannenden Spielen blieb der Spaß natürlich nicht aus, sodass alle einen schönen Tag verbringen konnten und zu kleinen Tischtennis-Fans wurden. Dieses Event ist für uns auf jeden Fall wiederholungsbedürftig.