Musik

Seit seiner Gründung im Jahre 1960 spielt der Fanfarenzug 1960 Meinerzhagen e.V. ausschließlich auf Naturtonfanfaren in Es, die hauptsächlich durch Landsknechttrommeln begleitet werden. Der musikalische Klang wurde im Laufe der Jahre durch Bassfanfaren (ebenfalls Naturtoninstrumente) und zusätzliche Schlaginstrumente wie Kesselpauken und kleine Trommeln (auch Paradetrommeln genannt) erweitert und abgerundet.

 

Trotz des Trends in den 70er Jahren, in denen viele Fanfarenzüge auf Ventilfanfaren bzw. Trompeten umsattelten, entschied man sich seinerzeit ausdrücklich auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am traditionellen auf Naturtönen basierenden Fanfarenzugstil festzuhalten.

Der Fanfarenzug Meinerzhagen bei einem seiner zahlreichen öffentlichen Auftritten - hier: Meinerzhagener Schützenfest

 

Der Erfolg beim Publikum auf nationaler und internationaler Ebene und bei Wettbewerben gibt dieser Entscheidung recht. Eng verbunden mit diesem Erfolg steht die Arbeit des langjährigen musikalischen Leiters Horst Schmitz (seinerzeit Oberstudienrat in Olpe), der 1962 die Leitung von Henry Ohmann übernahm und fast 40 Jahre die musikalischen Geschicke des Vereins leitete. Unter seiner Führung wurde der Fanfarenzug Meinerzhagen musikalisch entscheidend geformt und voran gebracht, was sich in zahlreichen erfolgreichen Teilnahmen an Wettbewerben und Meisterschaften auf Bundes- und Landesebene niederschlug.

 

Der Fanfarenzug Meinerzhagen unter der Leitung von Horst Schmitz bei der Deutschen Meisterschaft 1988

Bestand das Repertoire des Fanfarenzuges Meinerzhagen anfänglich aus traditionellen zweistimmigen Fanfarenmärschen, wandelte es sich im Verlauf der Jahre. Auch dies ist ein besonderer Verdienst von Horst Schmitz, der den Großteil des heutigen Repertoires schrieb. Aus seiner Feder stammen über 20 eigens für den Fanfarenzug Meinerzhagen geschriebene Kompositionen und Arrangements der unterschiedlichsten Schwierigkeitsgrade und Stile (siehe auch Audio-Clips). Dank dieser verdienstvollen Arbeit kann der Fanfarenzug Meinerzhagen nicht nur auf traditionelle Fanfarenmärsche für die Straße zurückgreifen, sondern verfügt auch über anspruchsvolle und konzertante Kompositionen, die sich gerade für die Teilnahme an Wertungsspielen besonders eignen.

 

 

Vervollständigt wird dieses Repertoire von Fanfarenmärschen, die zusammen mit Blasorchestern oder Spielmannszügen aufgeführt werden. Besonderer Höhepunkt war in diesem Zusammenhang die Aufführung des "Großen Zapfenstreiches" anlässlich des 400-jährigen Bestehens der Meinerzhagener Schützengesellschaft im Jahr 1982.

 

 

Im Jahr 2002 trat Horst Schmitz aus Altersgründen auf eigenen Wunsch von seinem Amt zurück und schlug zu seinem Nachfolger Reinhold Felthaus vor, der die musikalische Leitung bis 2008 inne hatte. In der Folge übernahm Tobias Arens als FZ Eigengewächs die Geschicke in musikalischer Hinsicht und komponierte in dieser Zeit weitere Stücke, die bis heute zum Repertoire gehören. Ihm folgte 2012 Götz Land der aktuell den Fanfarenzug musikalisch ausbildet.

Der Fanfarenzug Meinerzhagen unter der Leitung von Reinhold Felthaus bei der Deutschen Meisterschaft 2002 in Lindau/Harz